Vorstellung der Musiker

Ralf Benschu

Ralf Benschu wurde 1962 in Potsdam geboren. Bekannt wurde er vor allem als Mitglied der Band „Keimzeit“. Er spielt Saxophon, Klarinette und Flöte. An der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin studierte er Saxophon und Klarinette. Seit 1986 ist er als freiberuflicher Musiker tätig. Parallel zu „Keimzeit“ musiziert er in den Bands/Projekten „Saxophon & Orgel“, „Jazzalive“ und „Meier’s Clan“. Außerdem hat er Lehraufträge an der Städtischen Musikschule Potsdam und der Universität Potsdam.

Benschu stieß Ende der 1980er zu „Keimzeit“ und war bereits auf ihrem Debutalbum Irrenhaus als Gastmusiker vertreten. Seit 1990 ist er festes Mitglied der Gruppe. Ihm gelang es, die Klangfarbe der anfangs noch stark im DDR-Bluesrock verwurzelten Band entscheidend zu bereichern.

Jens Goldhardt

Jens Goldhardt wurde 1968 in Weida, Thüringen geboren, studierte Kirchenmusik in Eisenach und Halle. 1992 Abschluss mit A-Examen und Auszeichnung im Fach Orgel. Anschließend arbeitete er von 1992 bis 2007 als Kirchenmusiker an der Stadtkirche St. Trinitatis in Sondershausen. Seit September 2007 ist er an der Margarethenkirche in Gotha tätig. Er konzertiert in zahlreichen kammermusikalischen Bestzungen und als Solist, hier insbesondere im Zweierenseble Orgelsax. In dieser Kombination aus Orgel und Saxophon (Ralf Benschu, Saxophonist bei „Keimzeit“) verbinden beide das Saxophon mit dem Orgelsound und vermischen auch verschiedene Musikstile.

Einige Dutzend Auftritte in Deutschland und der Schweiz gehören zum Jahresprogramm der Gruppe, fünf CDs sind bisher erschienen.

Saxophon & Orgel

Zusammen mit dem Kantor der Margarethenkirche in Gotha, Kirchenmusikdirektor Jens Goldhardt, bildet Benschuh das Duo „Saxophon & Orgel“.

1996 wurde Benschu eingeladen, die Einweihung der neuen Orgel der Trinitatiskirche musikalisch mitzugestalten. Dabei traf er erstmals auf den Organisten Goldhardt. Nach der erfolgreichen Premiere bei der Einweihung der Orgel (1997) entschlossen sich die beiden Musiker, ihre Zusammenarbeit weiterzuführen. Seitdem veröffentlichten sie 5 gemeinsame Alben. Bemerkenswert ist dabei die Bandbreite des Duos: Neben Bach, Vivaldi oder Mozart finden sich auch Stücke von Asto Piazzolla und Goran Bregovic. Dazu kommen einige Eigenkompositionen.

                                                                 (Auszüge stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia)         

 

 

        Musik_3.jpg (29646 Byte)

 

 

Musik_2.jpg (79679 Byte)

 

 

Musik_4.jpg (55374 Byte)

              < zurück >