Apoldaer Parkfest

Impressionen der schwimmenden Lichtmotive

 

In Vorbereitung des diesjährigen Parkfestes waren Vereine, Verbände, Firmen, Schulen, Privatpersonen und alle, die Lust haben, mit einem selbst gebauten Modell dabei zu sein, aufgerufen, ein (möglichst Apoldaer) Motive zu gestalten und zu bauen. Diese sollten als schwimmende Motive auf dem Friedensteich präsentiert werden. 

Insgesamt stellten sich sieben schwimmende Lichtmotive der Öffentlichkeit, die bereits zur Eröffnung des Parkfestes am 18. Juni 2011 vorgestellt wurden.

Nachfolgend die sieben Modelle:

Modell_7.jpg (1043475 Byte)

Modell_5.jpg (575751 Byte)

Modell_4.jpg (540687 Byte) Modell_6.jpg (528300 Byte) Modell_1.jpg (563629 Byte)

Modell Lutherkirche 

von BOZ

Modell Ausschank 

von der Brauerei Apolda

Modell Karussell 

von BOZ der Schausteller 

Modell Apollo 

von BOZ Schulen/Sport

Oberndorfer Kirche und Winterhof von Wolfgang Winter

Modell_23.jpg (357259 Byte)

Modell_24.jpg (126596 Byte)

Modell_3.jpg (559143 Byte) Modell_8.jpg (607209 Byte) Modell_10.jpg (649522 Byte)

Modell Logo 

von Logo Apolda

Modell Bismarckturm 

von der FFW Apolda

Eröffnung durch den Apoldaer Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand

Aufbau der Motive durch die FFW und Schausteller am Friedensteich in der Herressener Promenade in Apolda

Modell_2.jpg (521892 Byte) Modell_9.jpg (507572 Byte) Modell_11.jpg (515185 Byte) Modell_12.jpg (499456 Byte) Modell_13.jpg (570934 Byte)

Mit dem Schlauchboot des Anglervereins Apolda wurden die einzelnen Motive zur Mitte des Teiches geschleppt und verankert.

Nach und nach füllte sich der Friedensteich.

Modell_25.jpg (604400 Byte)

Modell_14.jpg (502025 Byte)

Modell_16.jpg (701614 Byte)

Modell_15.jpg (370731 Byte)

Modell_26.jpg (264357 Byte)

Erste Zuschauer finden sich ein.

 

Die Illumination des Modells Bismarckturm erfolgte von Land.

Die Lichtmotive kamen erst bei völliger Dunkelheit zur Geltung.

Dieses Bild entstand in der Winterhof-Werkstatt.

Modell_17.jpg (625223 Byte)

Modell_18.jpg (500070 Byte) Modell_19.jpg (608513 Byte) Modell_20.jpg (628638 Byte) Modell_22.jpg (588433 Byte)

Die freiwilligen Helfer warten auf das Schlauchboot des Anglervereins.

Der Schlepp des größten und schwersten Modells ging reibungslos über die Bühne.

Für den Transport sowohl bei der Hin- als auch bei der Heimfahrt in die Originalscheune stellte das Autohaus Füllsack seinen Abschleppwagen zur Verfügung, herzlichen Dank dafür, Silvio !!!

zurück