Einige Aufnahmen vom Drehort in Oberndorf

Film_2.jpg (592726 Byte) Film_3.jpg (467494 Byte) Film_9.jpg (678030 Byte) Film_7.jpg (577452 Byte)
Film_5.jpg (680833 Byte) Film_6.jpg (686598 Byte) Film_8.jpg (684024 Byte) Film_4.jpg (706162 Byte)
.

Auszug aus der Thüringer Landeszeitung

"Akte Ex": Weimar als Drehort für "Heiter bis tödlich"

Die Kulturstadt als Drehort? Toll. Dass aber Weimar in der ARD-Krimiserie

"Heiter bis tödlich" die ungeliebte Provinz spielen muss für einen Kommissar,

der aus der Hauptstadt hierher versetzt wird, das werden die Weimarer

weniger gern hören. Provinz? Das sind doch immer die anderen.

Weimar . In Weimar wird gedreht - und das Kommissariat hat eine schicke Adresse: Marstallstraße 3. So lässt sich das Weimarer Schloss ins Bild rücken. Und das sieht nun wirklich nicht nach Provinz aus, sondern allenfalls nach Herrscherhaus in einem Kleinstaat. Im Krimi "Heiter bis tödlich - Akte Ex" sagen schon die Namen der Hauptfiguren alles. Es geht um eine Pärchen wie Hund(t) und Katz(er), so jedenfalls werden die Hauptfiguren benannt. Dass sie früher etwas miteinander hatte ist klar bei "Akte Ex". Und darum geht es: Sie ist Polizistin und liebt ihren Beruf. Er auch. Sonst haben sie vermeintlich nicht viel gemeinsam. Bis auf Tochter Jule ( Anna Krajci ), aber das hat sie vor ihm und vor allen anderen bisher verheimlicht. Seit Kommissar Lukas Hundt ( Oliver Franck ) aus dem Hauptstadtdezernat nach Weimar strafversetzt wurde, sind er und Kristina Katzer ( Isabell Gerschke ) Kollegen wider Willen. Hundt mag die Provinz nicht und Katzer möchte Hundt loswerden, bevor er dahinter kommt, dass ihre Affäre vor 14 Jahren nicht ohne Folgen geblieben ist. Revierleiter Ottner (Michael Greiling ), Sekretärin Yvette (Sarah Alles) und sogar Kristinas Mutter Elli ( Rita Feldmeier ) rätseln, warum die Chemie zwischen den beiden nicht stimmt. Nur Gerichtsmediziner Dr. Leo Sturm ( Tobias Schenke ) ist dies ganz recht, hat er doch ein Auge auf Katzer geworfen. Dies alles wird jetzt den Hintergrund für den Krimi bilden, dessen erste Staffel für die ARD derzeit in Weimar gedreht wird. Regisseur ist Christoph Klünker bei diesem Werk von Saxonia Media.

zurück